»Hörgenuss«: Lesung mit Bernd Imgrund

Am 26. März um 19:30 Uhr im Haus am Park

Zurück

Der Klügere kippt nach

Der eine geht auf den Pilgerpfad, der andere auf Kneipentour. Autor Bernd Imgrund hat es mehr mit Bier und Frikadellen als mit Wasser und Brot. »Und gute Geschichten lassen sich auf beiden Wegen sammeln«, sagte er sich, packte seine Tasche und machte sich auf zu einem 100-tägigen Sabbatical durch deutsche Kaschemmen.
 Der Tresen ist der mythische Ort, an dem sie zusammenkommen und ihre Geschichten erzählen: hirnrissige und herzzerreißende, derbe und dramatische, trostlose und tragikomische. Mittendrin der Autor, der von seinem Barhocker aus die Fäden weiterspinnt: in die Ur- und Abgründe der Gastronomiehistorie genauso wie in die (Kultur-)Geschichte des jeweiligen Ortes. Im Dienste seiner Notizen folgt er einer eisernen Regel: Kein Bier vor vier. Eisern? Nun ja.

hoergenuss-imgrund-2Bernd Imgrund wurde 1964 in Köln geboren und mit Kölsch getauft. Er war Messdiener, totaler Kriegsdienstverweigerer und Redakteur eines alternativen Stadtmagazins. Seine mittlerweile über 20 Romane und Sachbücher beschäftigen sich u.a. mit Tischtennis, Skat und Motorrädern. Mit seiner Frau und den beiden Kindern lebt Imgrund in Köln, wo er auch gern mal ein Bier trinken geht.

Preis pro Person: 18,– Euro

(inklusive Häppchen) Die Eintrittskarten erhalten Sie bei uns im Vorverkauf oder an der Abendkasse, sofern vorab nicht ausverkauft.

Wir freuen uns auf Sie!